Philofix: David Hume über Schönheit

David Hume (1711-1776) war Hauptvertreter der Schottischen Aufklärung und einer der bedeutendsten britischen Philosophen der Moderne überhaupt. In seinem Hauptwerk “A Treatise of Human Nature” (Traktat über die menschliche Natur) beschäftigt er sich auch mit den menschlichen Leidenschaften und deren Ursachen. Interessanterweise ist eine dieser Ursachen auch körperliche Schönheit. So ist er der Meinung, dass wir stolz darauf sein können, wenn wir selbst schön sind, und dass wir andere achten, gar lieben können, wenn sie es sind. Das liegt seiner Meinung nach daran, dass es das Wesen von Schönheit ist, in uns Lust bei ihrer Betrachtung zu erzeugen. Darin steht sie sogar der Tugend als Ursache der Leidenschaften in nichts nach. Damit kann man nach Hume unser Streben nach eigener Schönheit und unsere Freude am Umgang mit schönen Menschen erklären.

Dr. Jamie Pax Abad