© cynosure

SCHÖNE ARME

Je schöner das Wetter und je höher die Temperaturen, umso kürzer die Ärmel. Dabei sollen die Arme natürlich besonders schön und straff aussehen. Darauf legen gerade Frauen nicht erst seit Michelle Obama großen Wert, wollen sie doch in trägerlosen Tops gern makellos aussehen. Leider ist das nicht immer der Fall, denn mit ein paar Kilo zu viel oder mit zunehmendem Alter zeigen sich an den Oberarmen unschöne Pölsterchen, die die Betroffenen sehr stören können. Auch lässt die Straffheit oft zu wünschen übrig. „Mit einer reinen Entfernung der Fettpölsterchen ist es hier meist nicht getan“, weiß Prof. Noah zu berichten. „In diesen Fällen muss auch eine Straffung des Gewebes für ein schönes und ansprechendes Ergebnis erreicht werden.“ Hierfür wendet Prof. Noah das BodyTite™ Verfahren an. Dieses Verfahren kombiniert die klassische Fettabsaugung mit einer simultanen Radio- frequenzbehandlung, die das Gewebe unmittelbar strafft. Two in one sozusagen.

Nachdem die Arme mit einer Tumeszenzlokalanästhesie betäubt und das Gewebe aufgeweicht wurden, wird eine Kanüle, die mit einer Elektrode versehen ist, direkt unter der Haut in die Fettschicht eingeführt. Deren Radiowellen erzeugen Wärme im Fett- und Unterhautgewebe, die das Bindegewebe strafft und gleichzeitig das Fett verflüssigt, das anschließend über die Kanüle abgesaugt wird. Anschließend muss der Patient rund vier Wochen Armmieder tragen, damit sich die Haut straff anlegt. Für rund zwei Wochen können Blutergüsse das Areal verfärben. Der Lohn der Mühe: Nicht nur die ungeliebten Fettpölsterchen sind verschwunden, sondern das ganze Gewebe ist deutlich gestrafft und verjüngt.

 

Prof. Dr. E. Magnus Noah
Klinik für Plastische, Rekonstruktive
und Ästhetische Chirurgie
Rotes Kreuz Krankenhaus
Kassel Gemeinnützige GmbH
Hansteinstr. 29
34121 Kassel
Telefon 0561 / 30864500
www.noahklinik.de